Funktionsprinzip Thermo­direktdruck

Thermodirektdruck funktioniert vergleich wie Thermotransferdruck, jedoch ohne Farbband. Das Druckbild mit Hilfe von Wärmeeinwirkung durch eine chemische Reaktion auf einem thermisch empfindlichen Etikettenmaterial erzeugt. Dabei ist zu beachten, dass dieses Material grundsätzlich auf UV-Strahlung reagiert.

Die Beständigkeit von Etiketten, die im Thermodirektverfahren erzeugt wurden, ist naturgemäß wesentlich geringer als die Beständigkeit von Etiketten, bedruckt mit Thermotransferfolie. Das Druckbild hingegen ist in aller Regel von hervorragender Qualität.

Thermodirektdrucke kennen viele Anwender von älteren FAX Geräte, die mit entsprechenden Papierrollen "gefüttert" wurden. Die heutige Qualität von Thermodirektmaterial läßt sich mit diesen sehr stark UV-empfindlichem Material nicht mehr vergleichen. Modernes Thermodirektmaterial ist durchaus eine interessante Alternative zu Thermotransfermaterial - Sie sparen u.U. Materialkosten und Handlingszeiten ein!